Einfach, schnell, effektiv

Infinity Maps erleichtert deinen Arbeitsalltag, indem es dir mit einfachen, aber smarten Funktionen bietet, was effizientes und nachhaltiges Wissensmanagement erfordert: Überblick und Details, Hierarchien und Strukturen, Vernetzung und Freiraum.

Kostenlos testen

Visualisieren und Formen

Deine Map startet mit einem hellen Canvas, das bereits deine erste Card enthält – dein Raum, den du mit Leben füllen kannst. Nutze hierfür bequem die Toolbar oder arbeite mit ein wenig Übung noch schneller mit einfachen Tastenkombinationen. Cards sind eines der Grundprinzipien von Infinity Maps. Sie halten deine Inhalte, zum Beispiel Text, Abbildungen oder Dateien. Einer Card kannst du wiederum Cards hinzufügen und deine Map so in Ebenen strukturieren und Hierarchien abbilden.

Der Informationstiefe sind keine Grenzen gesetzt: Cards können beliebig viele Subcards enthalten und nachträglich integriert oder ausgelagert werden. Auch in der Fläche sind keine Limits gesetzt: Platziere die Cards in beliebiger Reihenfolge in deiner Map und gruppiere sie als Listen, Boards oder Gitter. Bulletpoints, Tabellen und andere Formate werden hierdurch überflüssig, jegliche Gliederung kann mit den Cards abgebildet werden.

Navigieren und Zoomen

Infinity Maps macht sich unseren Orientierungssinn zu Nutze. Menschen denken gerne in Parametern wie oben, unten, links, rechts, davor, dahinter, groß oder klein. Als skalierbare Wissenslandkarte schafft Infinity Maps eine Brücke zwischen räumlicher Wahrnehmung und Informationsaufnahme. Ganz intuitiv kannst du dich mit der Maus in deiner Infinity Map bewegen und durch den stufenlosen Zoom die Abstraktionsebene steuern: Tauche tief in Detailinformationen ein oder betrachte das große Ganze und behalte den Überblick.

Vernetzen und Experimentieren

Informationen stehen meistens in Verbindung zueinander. Diese Zusammenhänge kannst du mit den Connectors visualisieren: Verbinde einfach die Cards, die zusammengehören und beschrifte die Connectors je nach Bedarf. Da es bei komplexen Themen oft sehr viele Verbindungen gibt, können die Connectors aus- oder eingeblendet werden. Dadurch wird die visuelle Komplexität wesentlich reduziert und das Erfassen der Verbindungsstrukturen erleichtert.

Wissen lebt und ändert sich ständig. Und oft weiß man am Anfang noch gar nicht, welche Korrelationen berücksichtigt werden müssen, oder welche Struktur am besten geeignet sein wird. Darum sollte auch deine Wissenslandkarte leben und mitwachsen können. Infinity Maps kann unbegrenzt erweitert und jederzeit bequem umstrukturiert werden.

Public Maps entdecken

Die ersten Schritte

Im Video erklärt dir unser CEO Johannes, wie Infinity Maps funktioniert und du mit deiner ersten Map startest.

Eigene Map erstellen