Zu viel Lernstoff und zu wenig Zeit?

Wenn der Berg so hoch ist, dass du kaum die Spitze siehst, kann es doppelt schwer fallen, mit dem Lernen zu beginnen. Doch je länger du aufschiebst, desto gravierender wird der Zeitmangel. Den Workload, der von außen auf dich hereinprasselt, kannst du nicht immer kontrollieren. Deshalb ist es wichtig, einen guten Workflow für deine Lerninhalte und Studienunterlagen zu finden. Wissensmanagement ist für Studierende eine der wichtigsten Aufgaben, zählt aber zu den größten Herausforderungen. Und genau dafür gibt es Infinity Maps. Erfahre, wie du mit Infinity Maps besser lernst.

Lernstoff sammeln und strukturieren

Wenn du neu bei Infinity Maps bist und deine Vorlesungen und Seminare noch nicht gemappt hast, starte damit, alle Informationen zusammenzutragen. Lade deine Mitschriften und Lernmaterialien in die Map, halte deine Notizen fest und mache Stichpunkte. Ist erst einmal alles an einem Ort, kannst du beginnen, die Inhalte zu ordnen und ihnen Struktur zu geben. Zusammenhänge kannst du nicht nur durch Staffelung deiner Inhalte in mehrere Ebenen, sondern auch durch Verbindungen anschaulich darstellen. Bei der Priorisierung kann neben der Platzierung und Größe insbesondere Colour-Coding hilfreich sein.

Starte mit einem Lernplan

Jetzt kannst du dich an den Lernplan machen. Wie viel Zeit hast du insgesamt und wie viel davon beansprucht jede Lerneinheit? Hast du erst einmal einen Überblick, wird es dir leichter fallen, den Zeitaufwand einzuschätzen. Die intuitive Navigation und der schnelle Zoom ermöglichen es dir, auf der obersten Ebene Übersicht über alle Einheiten zu gewinnen, die Detailtiefe gibt zugleich Aufschluss über den Umfang und die Komplexität deiner Lerninhalte.

Lernen und Verstehen mit Wissenslandkarten

Mit der Aufbereitung deiner Studienmaterialien hast du nicht nur die Basis für einen guten Lernplan gelegt, sondern bist schon mitten im Lernprozess. Mit deiner Wissenslandkarte hast du eine visuelle Repräsentation deiner Inhalte, die unser Gehirn leichter erfassen und mithilfe unseres ausgeprägten Orientierungssinns mühelos navigieren kann. Die kognitive Belastung wird reduziert und das Verstehen gefördert. Das macht Infinity Maps zu einem intuitiven und effektiven Denkwerkzeug, mit dem du Prüfungen vorbereiten, für Klausuren lernen oder Vorlesungen nacharbeiten kannst.

Learning by Mapping

Beispiel-Map erkunden: Durch Scrollen oder Doppelklick in Details zoomen. Navigation per Drag’n’Drop.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.