Foto des Teams vom Startup Infinity Maps zum Release seiner Software für Wissensmanagement.

Unsere Software für visuelles Wissensmanagement steht Kund*innen ab sofort für ihre berufliche und private Informationsorganisation zur Verfügung. Wir freuen uns, mit Wissenschaftler und Unternehmer Prof. Dr. Michael Feindt einen erfahrenen Partner gewonnen zu haben.

Lösung für effizientes Wissensmanagement

Mit Infinity Maps können Unternehmen und Einzelnutzer*innen Wissen organisieren, Inhalte sammeln, Themen vernetzen und Projekte steuern. Unsere Software bietet die Möglichkeit, große Informationsmengen und komplexe Prozesse abzubilden und zu strukturieren – ohne lange Ladezeiten und unabhängig davon, welches Wissen organisiert werden soll. Dabei ermöglicht Infinity Maps durch sein zoombares User Interface Detailreichtum und Überblick zugleich.

Bisher stand das Wissens-Tool Nutzer*innen in der beta-Version zur Verfügung. Geschäftsführer und Mitgründer Johannes Grenzemann freut sich über den Launch: „Wir haben unser Produkt in den letzten Monaten gemeinsam mit vielen User*innen und dem CyberLab intensiv getestet und weiterentwickelt. Wir freuen uns sehr, unserer Community Version 1.0 unter den Weihnachtsbaum zu legen.“

Erste Finanzierungsrunde gesichert

Mit Prof. Dr. Michael Feindt steht Infinity Maps ein erfahrener Partner zur Seite. Der Investor fördert das Startup mit einem Seed-Investment und bringt als Wissenschaftler zugleich fachliche Expertise ein: „Ich freue mich, ein junges innovatives Unternehmen bei der Neugründung zu unterstützen. Das Konzept einer smarten Wissensplattform hat mich vom ersten Pitch an überzeugt. Gesteigerte Komplexität sowie große und verstreute Datenmengen stellen für Wissensarbeiter*innen – ob in Forschung oder Wirtschaft – eine zunehmende Herausforderung dar. Eine Software, die hierfür individuelle Lösungen ermöglicht, hat Zukunftspotenzial.”

Hintergrund

Infinity Maps basiert auf der iMapping Methode, die Dr. Heiko Haller im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsprojekts entwickelt und als Desktop-Anwendung realisiert hat. Gemeinsam mit den Co-Foundern Johannes Grenzemann und Robin Lutz wurde diese als browserbasierte Software Infinity Maps adaptiert und optimiert. Der Gründung der Infinity Maps GmbH folgte im Frühjahr der Bezug eines Büros im CyberLab. Im Herbst wurden Stellen für Business Development, Data Science sowie Marketing geschaffen.

Das CyberLab ist der IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg aus Karlsruhe und wird von dem Hightech.Unternehmer.Netzwerk. CyberForum betrieben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.